Am Guidel-Plage

An diesem Tag sind zu dem bekannten Ferienort  Guidel-Plage im Departement Morbihan gefahren um anschließend entlang der Laita zu wandern. Dieser Fluss bildet an dieser Stelle die natürliche Grenze zwischen den Departement’s Morbihan und Finistère. Dabei in Richtung Meer laufen, Sonne, Sand, Meer sowie die Ruhe hier geniessen 😊😊😊

Die Urlauber flanierten am Plage entlang, genossen Sonne, Meer und die Ruhe, die herrliche Luft, die hier so befreit auf Körper und Geist wirkt!!! 😊😊😊

Das ablaufende Wasser formt den Sand zu wahren Kunstwerken, Graureiher, Möwen und Komorane freuen sich über die Sonne, die Wärme und die Beachtung, die ihnen aus der Distanz entgegengebracht wurde!!! 😊😊😊

Noch nie zuvor haben wir solche Strukturen im Sand eines Plages gesehen und das ablaufende Wasser legte immer mehr davon frei!!! Der große Graureiher saß auf einer Sandbank und war sich seiner Würde bewusst!!! ??? Das Seezeichen vor der Küste markiert die Einfahrt zum Hafen, der hier auch Le Port genannt wird!!!

Da ich die Nachricht erhielt, dass ich mein Neues Autokennzeichen bekomme, brachen wir die Tour bald ab, denn auf das Kennzeichen warte ich schon sehr lange und freue mich wie Bolle darauf!!! 😊😊😊

Für Interessierte habe ich hier einen Link zum Guidel-Touristikbüro

Schauen Sie sich gerne auf meiner Homepage hier um, wo ich meine/unsere Erfahrungen einfließen lasse. Zum Thema Clohars-Carnoët habe ich diese Arbeiten von mir für sie hier In den Klippen des Meeres bei Clohars-Carnoët,Seeanemonen bei Clohars-CarnoëtSonnenuntergang am Meer bei Clohars-Carnoët, Nach dem ersten Herbststurm 2018, Auf dem Sentier-Côtier bei Trevignon und weiteren ??? 

Viel Spaß wünscht Ihnen

de Ginder,

der hier im Finistére auch

Le Brezelour

genannt wird. ???

Kommentar verfassen