April-Wetter hier im Finistére

Im Moment haben wir sowas, wie April-Wetter hier im Finistére

Da heißt es, die Sonne zum Auslüften ausnutzen und so sind wir nach Esquibien, um ein wenig am Meer entlang zu laufen 😊😊😊

Ein Strand bei Esquibien

Der Wind war wieder kräftig und frisch, die Flut kam auf

Eine wunderschöne Agave 😊😊😊

Die Farben und Kontraste waren wieder einmal beeindruckend!!! 😊😊😊

Sonne und Wolken wechselten sich ab und eine tolle Stimmung breitete sich aus 😊😊😊

Hier wurde ich von der Welle überrascht, doch bekam sie gerade noch vor die Kameralinse

An dieser Stelle erwischte uns der Graupel, der sich in den dunkeln Wolken bereits ankündigte, dafür aber erschienen diese Farben des Meeres 😊😊😊

Der nächste Schauer kündigte sich bereits an

Dieser Wind-Surfer hatte seinen Spaß und ich ein gutes Motiv 😊😊😊

Noch immer fegen kräftige Winde über das Cap Sizundie Temperaturen sind um die 10°C herum, überall blüht es bereits und es beginnt damit, die Bauern haben die Felder meist schon bestellt und die Frucht wächst. Oft regnet es auch, so dass wir nach Möglichkeit die Sonne ausnutzen. 😊😊😊

Vieles ist bei uns am Werden, und da wir hier Leben, kommen immer wieder Arbeiten, wie in Deutschland auch, um die wir uns kümmern (müssen). Dazu das Lernen der Französischen Sprache, die Eingliederung hier, der Garten und vieles mehr.

So waren wir Gestern bei der Versicherung in Audierne, um da einiges wegen unserer Autoversicherungen zu klären. Da wir im letzten Jahr von Clohars-Carnoet nach Plogoff gezogen sind, haben wir nun auch unsere Versicherungen hierher vor Ort verlegen lassen. Auch daran muss man denken, denn es sind doch „einige“ Kilometer hin und zurück. Mehr zu diesem Thema Versicherungen finden sie in dem Link 😊😊😊

Wenn ihnen meine Arbeiten gefallen, dürfen sie meine Website gerne abonnieren. Vielen Dank 😊😊😊

Freuen Sie sich schon jetzt auf meine weiteren Berichte!!!
Viel Spaß wünscht ihnen

de Ginder 😊😊😊

Kommentar verfassen