Esquibien im Dezember

Esquibien im Dezember 😊😊😊

Eine kleine Pause des Regens genutzt, um diese Aufnahmen zu erstellen

Herrliche Farben und Kontraste, bei Windböen um die 70-80km/h etwa

Der Wind kam von Süd etwa und trieb die Wellen auf die Küste zu

… sodass diese gegen den Phare an der Hafeneinfahrt von Audierne schlugen 😊😊😊

Das Meer schäumte und zeigte uns seine Schönheit 😊😊😊

Sowas haben wir noch nicht gesehen!!! 😊😊😊

Seit einigen Tagen/Wochen ziehen immer wieder Stürme über Cap Sizun, verbunden mit heftigen Regenfällen und sehr starken Winden, sodass wir kaum aus dem Haus konnten oder auch können. Kleine Pausen des Wetters werden dann genutzt, um Auszulüften. Oft kommt es auch vor, dass dabei Windböen das Atmen erschweren, doch die Luft ist Erholung für Körper, Geist und Seele 😊😊😊

Sie sehen, dass Esquibien im Dezember auch eine Reise/ein Urlaub wert sein kann. Am Sonntag Abend erwarten wir auch den Nikolaus bei der Seenotrettung Audierne 😊😊😊 

Die Frauen und Männer der gesamten Organisation leisten sehr viel für die Sicherheit hier an der Küste und auch wir wollen ihnen Respekt zollen, DANKE sagen für ihre Arbeit, die oft sehr Lebensgefährlich ist!!!

In Blauer Schrift sind die Links enthalten, sodass sie beim Anklicken dann zu weiterführenden Seiten kommen 😊😊😊

Auf meiner Homepage finden sie aber auch weitere Berichte und Aufnahmen dieser Landspitze im Finstere, so u.a. diese Audierne im Dezember,  Eine Rundreise Erquy zum Cap Frehel, Das Segel-Schulschiff „Belem“Fernsehen am La Baie des Trépassés, Das Chaumieren-Dorf in La KerascoetAbend-Stimmung in Doëlan, und zusätzlichen Beiträgen. 😊😊😊

Auch zum Besuch u.a. dieser Seite Ein wenig über mich oder Private Unterkünfte/Ferienhäuser lade ich sie gerne ein 😊😊😊

Freuen Sie sich schon jetzt auf meine weiteren Berichte!!!
Viel Spaß wünscht ihnen

de Ginder 😊😊😊

der hier im Finistére auch

Le Brezelour 😊😊😊

genannt wird.

Kommentar verfassen