Mahé und Agatha

Bonjour auf der Seite von Mahé und Agatha

Auf dieser Seite werde ich speziell über Mahé und Agatha berichten, die wir beide aus unterschiedlichen SPA-Tierheimen adoptiert haben.

Vieles von uns berichte ich in meinem Auswanderer-Tagebuch, das NICHT IMMER mit unseren Lieblingen Mahé und Agatha zu tun hat.

2024

Juni 2024

17.06.24 Am Vormittag war ich mit Mahé am Meer und als wir zurückkamen, wurden wir von Inge und Agatha freudig begrüßt 😀😀😀❤️❤️❤️

Ich musste noch mal alleine weg und als ich dann zurückkam, begrüßten mich beide Hunde. Mahé bringt Agatha viel bei und Agatha nimmt vieles an von ihr. Wenn Mahé zu mir kommt und gestreichelt wird, dann steht Agatha gleich daneben!!! 😀😀😀❤️❤️❤️

Doch auch das spielen, balgen und rennen kam nicht zu kurz!!! 😀😀😀

Dann waren die Pausen sehr wichtig!!!😀😀😀

16.06.24 Der Tag verlief wieder relativ ruhig und wir verbrachten viel Zeit mit Mahé und Agatha. Am Nachmittag war Inge in ihrem Strickkreis und ich blieb bei den Hunden.

15.06.24 Noch Gestern Abend hat mir Inge eine sehr große Freude bereitet, die ihr schon lange am ❤️en lag, denn sie hat mir Mahé überschrieben ❤️❤️❤️ Dies ging per Internet und die entsprechenden Papiere der zuständigen Stelle bekomme ich per Post.

Heute Früh waren wir alle vier spazieren und ich ließ Mahé ohne Leine rennen, was sehr gut funktionierte. Es gab eine kleine Situation wo sie Angst bekam, denn sie hörte einen Rasenmäher und ich nahm sie kurz an die Leine bis die Gefahr für sie vorbei war. ❤️❤️❤️

Am Nachmittag ließen wir die Beiden im Garten spielen

Sie finden immer mehr zusammen und doch bekommt jede ihren Freiraum zum Entspannen. ❤️❤️❤️

Wir merkten auch den Tag über, wie nervös und ängstlich Agatha noch ist!!! Dies bestätigt uns, dass sie noch sehr viel Zeit braucht!!! So ist noch einiges mehr. Inge schlief am Tisch und Madame Agatha auf ihrem Bett!!! Wenn Agatha nicht mehr laufen möchte, setzt oderlegt sie sich hin und gut ist!!! Manchmal ist dies zum 😂😂😂 und dann wieder zum davonlaufen!!! Egal wie, wir lieben sie dann erst recht und kennen es in anderer Form von Mahé. Es wird noch einiges auf uns zukommen, keine Frage!!! 😀😀😀❤️❤️❤️

14.06.24 Am Nachmittag hatte Agatha dann eine Premiere, denn Inge legte ihr die Schleppleine an und dann ging es in den Garten. Es machte einfach Spaß die Beiden zu beobachten. 😀😀😀❤️❤️❤️

Vielleicht schaffe ich es, dass ich ein Video erstelle, doch dazu brauche ich Ruhe und muss entspannt sein.

Das Canal8-Kamera-Team hat sich auch gemeldet und wir vereinbarten einen Termin. Nun hoffen wir, dass es dann nicht regnet, wenn es um Agatha geht und sie gut gelaunt ist!!! 😀😀😀❤️❤️❤️

09.06.24 Agatha ist nun eine Woche bei uns und einiges ist bereits zu erkennen.

Inge ist ihr Ein und Alles!!! Mahé liebt sie ebenso sehr!!! Ich bin an 3. Stelle bei ihr, wobei sie vor mir irgendwie Respekt hat. 😀😀😀❤️❤️❤️

Sie hat schon viel gelernt, spielt viel und man kann kaum glauben, dass sie bereits 6 Jahre alt ist. Immer wieder müssen wir über die Hunde Lachen, uns freuen!!! Wir lieben die Beiden sehr!!! 😀😀😀❤️❤️❤️

Im Garten wird der Zaun umgebaut und es geht gut voran. Diese Woche dürften wir damit fertig werden.

Das Kamera-Team hat weiterhin Interesse an einem Abschluss-Dreh. wir sind gespannt!!! 😀😀😀

06.06.24 Es konkretisiert sich immer mehr, dass wir in einem Beitrag von Animals for Adoption”-Show: neue Staffel auf C8 zu sehen sein werden. Anscheinend ist dies eine beliebte Sendung im französischen Fernsehen. Bei uns geht es um die Adoption von Agatha, wobei dies alles aufgezeichnet wurde. 😀😀😀

05.06.24 Am Morgen waren wir früh am Plages von Trescadec, wo Mahé und Agatha sich austoben konnten!!! 😀😀😀❤️❤️❤️

Mahé und Agatha hatten hierbei ihren großen Spaß, zumal sich die Beiden auch sehr mögen!!! 😀😀😀❤️❤️❤️

Heute haben wir den ersten Teil des neuen Zaunes in den Garten eingebaut und das Ganze bekommt nun ein ganz anderes Aussehen.

Das dies eine heiden Arbeit ist, versteht sich. Doch unsere beiden Hundemädchen sollen sich auch darin wohlfühlen.

Am Nachmittag, bzw frühen Abend waren wir in Primelin-Loc’h

 

 

 

 

Im Moment bin ich gerade dabei, diese Seite auszubauen und bitte um Verständnis

Haschee à la Ginder

Vorwort

Beim Wocheneinkauf sah ich richtig schönes bretonisches Rinderhackfleisch, das sofort meine Phantasie anregte. Warum sollte ich mal nicht wieder kreativ in der Küche sein und ein Haschee à la Ginder zubereiten??? 🤔🤔🤔 Als ich dann in der Bäckerei-Abteilung vorbei kam und die Blätterteig-Teilchen sah, ging es bei mir erst richtig los und ein Bild entstand, wie dies aussehen kann: Diese runden Blätterteig-Teile, gefüllt mit Haschee, den Teller schön angerichtet und ein Glas Wein dazu. Darüber würde sich Inge bestimmt auch freuen!!! 😊😊😊

Und so gestaltete sich dann mein weiterer Einkauf 😊😊😊

 

Die Zutaten

Rinderhackfleisch

Sellerie

Zwiebeln

Knoblauch

roter, grüner und gelber Paprika

Tomaten und Tomatenmark

Petersilie und einige Kräuter aus dem Garten

Salz und Pfeffer

Curcuma

Einen Schuss guten Rotwein

Creme legere

Wasser

Einen Brühwürfel

Blätterteig

Geriebener Käse

Mini-Tomaten als Deko

Öl zum Anbraten

 

Die Zubereitung

Die ganzen Kräuter, sowie den Sellerie, schön klein hacken.

Den Paprika ebenso klein schneiden, wobei ich einige Streifen als Deko auf die Seite legte.

Das Hackfleisch anbraten, die gehackten Zutaten mit in die Pfanne geben, unter einem Deckel gut schmoren lassen.

Nun habe ich etwas Creme legere, dann einen guten Schuss Rotwein, sowie den Brühwürfel hinzu gegeben, alles schön vermengt und weiter bei kleiner Hitze schmoren lassen. Mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt, die Soße mit etwas Wasser auf ihre Konsistenz zubereitet, so dass dies alles für mich passt.

In der Zwischenzeit habe ich die Teller vorbereitet und dem Tisch-Wein Luft zum Atmen gegeben.

Die Blätterteig-Teile nun gefüllt, mit geriebenem Käse bestreut, etwas Haschee als weitere Deko genommen und dann serviert.

Bonne Appetit!!! 😊😊😊

 

Sie sehen, dass hier mit etwas Phantasie noch viel mehr möglich ist!!! 😊😊😊

Vieles entsteht bei mir aus “dem Stehgreif” heraus, so auch dieses “Haschee à la Ginder”  😊😊😊

Da ich meist nach Gusto meine Gerichte zubereite, kann ich ihnen keine Mengenangaben geben.

Viele meiner eigenen Küchenkompositionen finden sie auf meiner Website unter Günter’s Hexenküche

 

 

Ein Dessert

Hallo 😊😊😊

Ein Dessert habe ich für Gäste gezaubert, die sich immer wieder auf unsere kulinarischen Genüsse freuen. Und so habe ich mich nach langer Zeit wieder in der Küche kreativ betätigt. 😊😊😊

Ein Dessert wie dieses, kommt nicht nur bei Gästen an, denn auch meine Frau, aber auch ich, freuen uns darüber und es ist ein Genuss für die Sinne. 😊😊😊

 

Verwendet habe ich hierzu

Eine Packung Schokoladen-Pudding

etwas Zucker

einen 1/2ltr. Milch

etwas Mus aus Äpfeln und Pfirsich

etwas Zimt

Pistazien-Eis und zum Schluss

ein wenig Erdbeer-Marmelade

 

Die Zubereitung

Den Pudding nach Packungsanweisung zubereiten. Bei diesem habe ich ein deutsches Produkt verwendet und es wurde mir etwas zu dick, wie man sieht. Diesen Pudding habe ich auf 4 Teller verteilt und erkalten lassen.

Je Teller eine Kugel Pistazien-Eis in die Teller-Mitte platziert.

Für das Mus habe ich sehr wenig an Masse genommen, denn es soll ja nur Deko sein. Die Kombination von Äpfeln und Pfirsich, den untergerührtem Zimt, gibt dem Ganzen für mich eine besondere Geschmacksnote. Das Mus nun schön als Deko eingesetzt, dabei lieber weniger, als zuviel.

In der Eiskugel-Mitte ein klitzeklein wenig Marmelade darauf, wobei sie mit einem kleinen Löffel eine Kuhle formen können, in die die Marmelade kommt. Bei mir kommt dabei meist der Künstler zum Vorschein und es wird anders, wie ich eigentlich vor hatte 😉😊😊😊

Unsere Gäste waren vom Anblick und Geschmack begeistert, was mich sehr freute 😊😊😊👍👍👍🧡🧡🧡

 

Meine Gerichte entstehen meist spontan und ohne Mengenangaben, denn der Geschmack entscheidet und es muss auch optisch passen!!! 😊😊😊

Weitere Rezepte und Anregungen finden sie unter Günter’s Hexenküche hier auf meiner Website

Auf meiner Seite Die Geschichte zweier Auswanderer, welche ich fast täglich aktualisiere, schreibe ich immer wieder Gedanken, Gefühle, Ereignisse, die mich/uns gerade beschäftigen.  Somit können sie vieles von uns als Auswanderer nachvollziehen. Oft waren wir gerade in der Anfangszeit so beschäftigt, dass an eine Art “Tagebuch-schreiben” keine Zeit war, wir dafür keinen klaren Kopf hatten. Es war einfach zu viel in dieser Zeit!!!

Auswandern ist nicht einfach, doch freuen wir uns über jede Sekunde, die wir hier im Finistére erlebten. Hoffentlich können wir hier noch viele Jahre Glücklich sein und hier leben. 😊😊😊

Wenn ihnen meine Berichte und Aufnahmen gefallen, würde ich mich sehr freuen, wenn sie diese Website abonnieren würden. Vielen Dank sagt

de Ginder😊😊😊

Das Men Tan Kasino

Hallo 😊😊😊

In diesem Beitrag möchte ich ihnen ein wenig über das Men Tan-Kasino berichten, mit dem sich Inge und ich beschäftigen.

So richtig auf das Kasino aufmerksam wurde ich erst bei einer Führung am 29.07.23, wo es noch so aussah.

Also begann ich hier zu arbeiten, einfach so und für mich, ohne dass es einen großen Arbeitseinsatz der Men Tan-Gruppe gab.

Dann wollte Inge wissen, woran ich arbeite und nach einem gemeinsamen Besuch vor Ort arbeitete sie mit. 😊😊😊👍👍👍

Nach einigen Tagen mit jeweils 2-3 Stunden Arbeit konnten die Verantwortlichen zu den Europäischen Kulturtagen 2023 unsere Arbeiten den Besuchern so präsentieren und allerlei Geschichten, auch über unsere Arbeiten, erzählen. 😊😊😊

Man sieht auf dem Bild oben den schmalen Pfad, der vorher war und was wir rodeten, um die Mauer sichtbar werden zu lassen. 😊😊😊

Nach Aussagen der Verantwortlichen soll es hinter der Mauer einen Abbruch von ca. 4-5m geben, was jedoch niemand genau weiß. Also ist VORSICHT bei den weiteren Arbeiten angesagt!!!

Zum jetzigen Zeitpunkt arbeiten wir uns von der Westseite an das Kasino heran. Viel Efeu und Schlehen, bzw Schwarzdorn-Sträucher müssen beseitigt werden.

Den Untergrund habe ich meist im Blick und arbeite hier auch nicht alleine, denn es ist GEFÄHRLICH!!! Inge ist in der Nähe und arbeitet an der vorgelagerten Mauer, kann so im Notfall Hilfe rufen.

Hier noch ein Blick in die Arbeit, mit der ich mich gerade beschäftige

Bereits 2 Tage später waren wir wieder vor Ort und arbeiteten.

Mahé bewachte uns im Hintergrund. 😉😊😊😊👍👍👍🧡🧡🧡

Es gab wieder ein Stück heute, auch wenn ich den Eingang noch nicht gefunden habe. Vielleicht bin ich hier an dieser Stelle auch falsch. Wir werden sehen.

Im Hintergrund erkennt man im Gestrüpp bereits eine weitere Mauer.

Wenn sie sich nun wundern, warum ich nach der Arbeit hier so müde bin, schauen sie sich dieses Foto an. 😂😂😂😂

Asterix und Obilix warfen Hinkelsteine durch die Gegend und ich werfe Efeu und Schlehen eben. 😂😂😂😂

Und immer wieder studieren wir alte Fotos, die wir in der öffentlichen Facebook-Gruppe ASPH Men Tan oder in Büchern finden, wobei wir uns selbst das mit dem Titel “L’OEIL de l’Atlantique” (ISBN 9791069905078) gekauft haben. So versuchen wir, den oder die Eingänge ins Kasino zu finden.

Auch heute haben wir wieder am Kasino gearbeitet. Inge hat sich um die Mauer in Richtung Süd gekümmert und ich habe den Platz am Weg sauber gemacht.

Nun sieht das ordentlich aus und wir sind zufrieden 😊😊😊👍👍👍

Die Arbeiten gehen für uns immer weiter, doch nicht jeden Tag, keine Frage!!! So reichen uns oft 2-3 Stunden pro Tag und doch kommen wir voran.

Die Begrenzungsmauer kommt immer mehr zum Vorschein

wie man sieht und daran arbeitet Inge. 😊😊😊👍👍👍

Ich hingegen habe mich mit dem Wasserbehälter beschäftigt, der nun frei vom Efeu ist.

Wie uns die Verantwortlichen mitteilten, soll der Bewuchs des oberen Innenbereichs mit einem Bagger entfernt werden, denn es ist a., zu gefährlich, denn es weiß niemand wie es darunter aussieht und b., ist diese Arbeit zu kräftezehrend. Die Hecken kommen dann auch auf die Deponie.

Auf der unten zusehenden Google-Earth-Aufnahme sieht man ein Rechteck mit einer gelben Markierung und dies ist das Kasino, an dem wir arbeiten.

Wir haben noch rund 20m zum groben Freilegen, dann geht es an den Mauerresten an die Feinheiten. Der Innenbereich, ist eine andere Sache, denn wir wissen nur, dass dieser etwa 4m tiefer liegen soll. Wo sich der “Eingang” dazu befindet, ist unbekannt. Vermutungen haben wir jedoch dazu. Wir wollen hier Schritt für Schritt gehen und gehen diesen auch, denn so zeigen sich im Verborgenen der Hecken immer wieder kleine Hinweise, wie es im Innern aussehen könnte. Doch muss das Wetter auch passen, wobei wir im Moment wieder einen Tempête, mit kräftigen Regenfällen, haben.

Am Vormittag waren wir ein wenig am Men Tan-Kasino spielen, wir wir dazu sagen. 😊😊😊 Das Wetter passte und wir wollten a., sehen, wie sich der letzte Tempête dort auswirkte und b., ein klein wenig arbeiten. Dabei die Luft und Ruhe, die Natur GENIESSEN, bevor der nächste Tempête über uns hinweg zieht. So konnten wir uns bis ans Fußballfeld vorarbeiten. Noch ein kleines Stück in Richtung Osten und wir haben diese Seite des Kasinos frei. Dann kommt die Arbeit direkt an und auf der Mauer, sowie ein kleines Stück in Richtung Norden.

Am 26.12.23 besichtigte ein Experte die Men Tan-Anlage und in seinem Bericht auf der Facebook Men Tan-Seite sind auch Bilder unserer Arbeit zu sehen, die wir am Casino geleistet habe. 😊😊😊

So wie das Wetter es zulässt, arbeiten wir dort weiter.

13.01.24 Am frühem Vormittag schien die Sonne und so entschloss ich mich, mit Mahé zum Men Tan zu fahren und da am Casino zu arbeiten. Doch das Wetter zog sich immer mehr zu, Nebel kam auf. Dies störte mich dann ebenso wenig, wie die Kälte und ich begann, Schlehen zu schneiden, mir eine Schneise frei zu schaffen. Dass dies eine Knochenarbeit ist, brauche ich nicht zu erwähnen. Ebenso wenig, dass dies so nicht bleibt!!!

Nach 1 1/2 Stunden reichte es mir für heute und ich ging mit Mahé noch eine Runde.

15.02.24 Heute, wie in der letzten Zeit auch schon, waren Mahé und ich wieder hier am Men Tan-Casino spielen, d.h. ich habe Hecken geschnitten und Mahé hat auf mich aufgepasst. 😉😊😊😊👍👍👍🧡🧡🧡 Im Moment beschäftige ich mich mit der Südost-Seite und arbeite mich in Richtung Westen vor. Das meiste Efeu habe ich nun entfernt

und nun geht es an die Jahrzehnte alten Schlehen.

Sie können sich vorstellen, welchen Spaß ich hierbei habe, zumal alles mit Brombeeren voll ist!! Das Ganze muss auch “entsorgt” werden. Diese Ecke sieht man vom “Hauptweg” kaum und es wird auch noch einige Zeit dauern, bis das alles halbwegs begehbar ist. So wird sich Inge auch an die Mauer hermachen und diese reinigen. 😊😊😊👍👍👍

Auch treffen wir hier immer wieder Menschen, die gerade vorbei kommen und so ergeben sich oft auch Gespräche, wie heute. Es waren Herrschaften aus München und es stellte sich heraus, dass sie mich aus Facebook kennen. Nun kennt man sich auch einmal persönlich. 😊😊😊👍👍👍

Mit Mahé bin ich dann eine Runde gelaufen und sie schaut sich dies immer gewissenhaft an!!! 😊😊😊👍👍👍

 

15.03.24 Heute Vormittag erfüllte ich meinen Traum und Wunsch, den ich eigentlich vergangenen Mittwoch vor hatte, denn ich ging zum Men Tan-Casino und spielte da 2 Stunden lang. Ich habe Schlehen geschnitten, wie ein wilder, war dabei so frei und glücklich, dann in der reinen Luft!!! Auch traf ich 2 Freunde vom Verein und wir unterhielten uns kurz, was auch gut tat!!!

Als ich fertig war, sah es so aus

Die nächsten Arbeiten werden so sein, dass ich dies soweit klein schneide und dann aus dem Casino entferne. Die Schlehen muss ich einzeln schneiden und heraus ziehen, egal wie dick der Stamm ist. Das ist alles so ineinander verwachsen, das ist unglaublich!!!

Der “Boden” macht mir bis jetzt einen stabilen Eindruck und doch bin ich vorsichtig, denn niemand weiß, wie dies aussieht.

18.03.24 Heute habe ich meine Arbeiten hier weiter geführt, alles weitgehend “aufgeräumt”, wobei ich einen sehr großen Spaß hatte!!! 😊😊😊👍👍👍

Der Weg ist wieder frei begehbar 😊😊😊

Diese Ansicht schließt sich dem oberen Bild links an

Hier sieht man die West-Seite und die abgeschnittenen Teile sind mehr als 2m hoch

Ich arbeite mich links in Richtung Osten vor

Wenn man sich das Men Tan-Casino hier nun im heutigen Zustand ansieht, dann auf Google-Earth

So kann man sich “etwas” mehr darunter vorstellen, was Inge und ich hier bewerkstelligten. In den Fotos jedoch kommt das nicht so heraus, wie es in der Realität ist.

Auch wenn ich heute wieder vollkommen geschafft bin, so bin ich doch glücklich und zufrieden!!! 😊😊😊🧡🧡🧡

19.03.24 In der offiziellen, und öffentlichen, Facebook-Gruppe ASPH Men Tan hat einer der Verantwortlichen diese beiden Bilder

Plogoff. pointe du Raz. janvier 2024

Plogoff. pointe du Raz. janvier 2024

veröffentlicht und hierbei sieht man gerade beim unteren die Ausmaße des Casinos sehr deutlich. Vieles hat sich in der Zwischenzeit hier nun verändert und der Bewuchs ist deutlich reduziert. Wenn sie das untere Bild vergrößern, sehen sie auch mich beim linken Wasserbehälter arbeiten, bzw ein Werkzeug richten.

20.03.24 Nachdem ich Gestern diese Aufnahmen sah, ließ mir dies keine Ruhe und ich schaute bei Google- Earth genauer nach, habe dann das Casino soweit es mir möglich war, vermessen.

Wenn ich sehe, dass diese Fläche ca. 600 Quadratmeter hat, dann sagt dies alles. 😊😊😊👍👍👍

22.05.24 Heute war ich nach langer Zeit wieder einmal am Men Tan Kasino, wo ich diese Situation vorfand

So in etwa habe ich dies erwartet, denn ich hatte ja in der letzten Zeit, auch wetterbedingt, kaum Möglichkeit, hier zu arbeiten, bzw zu spielen, wir wir dazu sagen. Meine Motorsense hatte ich ja dabei und so ging es los!!! 😀😀😀

Kaum begonnen flog mit die Fadenspule samt Feder davon!!! Also Fadenspule ohne Feder eingesetzt und weiter gings. Dann war der Faden leer!!! 😁😁😁 Mit dem Messer arbeitete ich weiter, egal wie, denn das wollte ich so nicht lassen!!! Am Ende sah das Casino so aus und mir ist klar, dass ich hier noch nacharbeiten muss!!!

Ich denke, der Unterschied ist selbst auf den Bildern deutlich sichtbar.

Bei allem muss man bedenken, dass wir in der Zwischenzeit einige Tage in Deutschland waren, es viel regnete und es auch bei uns im Garten viel Arbeit gab und noch immer gibt!!!

 

Über diese Arbeit werde ich weiter berichten, keine Frage!!! 😊😊😊👍👍👍

So habe ich bereits einige Artikel darüber verfasst, so in diesem Beitrag unter dem Titel Mauer des Men Tan-Kantinengraben.

Wir beschäftigen uns, ebenso wie die Freunde der Men Tan-Gruppe, intensiv mit der Sache, suchen im Internet nach Bauplänen, haben uns auch bereits ein Buch zu solchen historischen Bauwerken in der Bretagne gekauft. Es ist spannend daran zu arbeiten und wie ein Virus. So können wir uns auch langsam integrieren. 😊😊😊👍👍👍🧡🧡

Der Verein nennt sich >Die Men Tan Historische Erbeschutzvereinigung (ASPH Men Tan)<

Auch bei den Führungen sind wir immer wieder dabei, um zu lernen und uns einzubringen.😊😊😊

Wenn ihnen meine Berichte und Aufnahmen gefallen, würde ich mich sehr freuen, wenn sie diese Website abonnieren würden. Vielen Dank sagt

der Ginder😊😊😊

Mauer des Men Tan-Kantinengraben

Als die ersten Arbeiten am Men Tan in Lescoff/Plogoff begannen, war ich dabei. 😊😊😊

Wir legten den Bunker Tobruk frei und schauten uns Gemeinsam weitere Projekte an, die “grob” sichtbar waren.

So fiel mir diese  Mauer am 26.08.23 auf, von der nur sehr wenig zu sehen war.

Was verbirgt sich dahinter? Welches Geheimnis und Geschichte hat sie?” Es begannen umfangreiche Nachforschungen der Freunde zum Men Tan-Komplex und es stellte sich heraus, dass dies die Mauer des Men Tan-Kantinengrabens war. Also begann ich mit den ersten Arbeiten und entfernte Efeu, dessen Stämme teils bis zu 8cm im Querschnitt hatten!!!

Bei den Gesprächen mit Inge begann auch sie sich dafür zu interessieren und wir gingen vor Ort, damit sie sich diese, meine bisherige, Arbeit anschauen konnte. 😊😊😊

Das “Men Tan-Virus” erfasste nun auch sie und wir vereinbarten, dass sie sich um die Feinheiten der Mauer des Men Tan-Kantinengrabens kümmere und ich mich um das Grobe.

Die folgende Aufnahme zeigt, wie unsere Arbeit am 13.09.23 sich zeigte 😊😊😊👍👍👍

Am 14.09.23 hatten wir es dann geschafft, dass sich dieser Teil der Mauer des Men Tan-Kantinengraben in einem ansehnlichem Zustand zeigte. 😊😊😊

Am kommenden Wochenende finden in ganz Frankreich die Europäischen Tage des Kulturerbes statt und wir haben unseren Teil dazu beigetragen. 😊😊😊

Dass wir nach dieser Woche Arbeit, die jeweils 2-3 Stunden umfasste, nun vollkommen geschafft sind, ist klar, denn dies ist eine Knochenarbeit. Wir aber hatten, und haben!!!, großen Spaß dabei!!! Dazu die Ruhe, die Luft, die Natur, das Meer nicht weit weg. Ebenso die Begegnungen mit den Menschen, die immer mehr zu Freunden werden!!! Ein Traum für uns!!! 😊😊😊👍👍👍

Als unser Freund Claude diese Bilder sah, schrieb er u.a. dass diese Mauer des Men Tan-Kantinengraben nun den Namen “Ingrid und Günter-Wall” bekommen würde. 😉😂😂😂👍👍👍

Von den Freunden vor Ort haben einige ihre “eigenen Projekte” an denen sie graben, buddeln und suchen. Dabei kommt dann immer wieder Hilfe hinzu.  Es ist sooooo spannend, dies zu sehen und mitzuerleben!!! 😊😊😊👍👍👍

Die Freunde wollen einen Verein gründen und der Antrag wurde bereits beim Département du Finistére zur Prüfung und Genehmigung eingereicht. Wir wollen da Mitglieder werden und uns so immer mehr integrieren, bzw unsere Integration weiter voran treiben. In diesem Verein geht es um die Kultur und ihre Denkmäler, nicht um den Krieg an sich, denn hier wurde nicht gekämpft und wenn, dann höchstens mit Boule-Kugeln. 😊😊😊

Uns hat das Men Tan-Fieber mit der Mauer des Men Tan-Kantinengraben nun voll erfasst. Oft sitzen Inge und ich Abends am PC und suchen weitere Infos, studieren Pläne und Berichte. Dann schauen dann vor Ort, wie dies gewesen sein “könnte”. Weitere Berichte von unserer Arbeit kommen bestimmt noch auf dieser Website 😊😊😊

Auch bei den Führungen sind wir immer wieder dabei, um zu lernen und uns einzubringen.😊😊😊

Wenn ihnen meine Berichte und Aufnahmen gefallen, würde ich mich sehr freuen, wenn sie diese Website abonnieren würden. Vielen Dank sagt

de Ginder😊😊😊

Aktivitäten auf Cap Sizun

Aktivitäten auf Cap Sizun

Auf dieser Seite stelle ich ihnen Möglichkeiten vor, welche gesellschaftlichen und sportlichen Aktivitäten es auf Cap Sizun gibt. Näheres erfahren sie in den Direkt-Links oder bei den Veranstaltern vor Ort.

Die Direktlinks habe ich in blauer Schrift hinterlegt und wenn sie einen solchen Link anklicken, öffnet sich die Seite direkt.

Bedenken sie bitte, dass hier viel in französischer und englischer Sprache gesprochen wird. Translater helfen viel, wenn man dies nicht kann oder noch nicht so gut kann, wie ich. 😉😊😊😊

 

Sport-Angebote

ESB-Surfschule Audierne

Bootsausflüge und Fahrrad-Verleih in Audierne wobei diese Firma noch viel mehr anbietet, wie ich nun weiß. Angel-Ausflüge z.B. oder Fahrten hinter einem Boot auf Gummi-Reifen.

Bootsausbildungs-Zentrum Audierne

Segelboot-Verleih und Ausbildung

Tauchzentrum Audierne und Die Cap-Taucher

Es gibt auch Tennis-Plätze in Audierne, wie diesen oder auch diesen Cap Sizun-Tennis

 

Volksfeste und tratitionelle Veranstaltungen

Fête des Trouguer

Fête des Bruyeres 

Hier sehen sie einen kleinen Ausschnitt davon Das Fest Bruyeres in Beuzec-Cap-Sizun

Die Stadt Audierne bietet immer wieder viele Aktivitäten an, so auch an den Stränden mit Volleyball zum Beispiel oder gerade aktuell die Route de l’Amitié bei der viele Segelschiffe im Hafen zu sehen sind!!!

In Esquibien findet auch sowas wie eine Art “Volkslauf” statt

Handarbeitsinteressierte finden im Atelier 5 eine reiche Auswahl an Wolle und in der dazu gehörenden Teestube bekommen sie guten Tee und auch Kuchen. Hier trifft sich in einem danebenliegenden Raum jeden Sonntag eine Strick-Gruppe. Fragen sie das Personal bitte für weitere Infos.

La Pointe du Raz ist natürlich das Ziel vieler Gäste hier bei uns und bietet jede Menge an Attraktionen. So finden dort immer wieder geführte Touren statt, ebenso Workshops und vieles mehr. Die Kulinarik hat ebenso seinen Platz, wie die Händler für Andenken und ….. So finden sie u.a. die Armen crêperie restaurant bar pointe du raz hier als kleines Beispiel neben einigen weiteren Restaurants.

Dass im 2. Weltkrieg La Pointe du Raz auch für die deutschen Besatzungstruppen von Bedeutung war, versteht sich und so stand hier das größte Radar-Gerät der damaligen Zeit, das sogenannte

Mamut-Radar. Ein Freundeskreis restauriert gerade die Bunkerreste und es werden auch bei Bedarf Führungen angeboten. Siehe 1. Men-Tan-Wanderung

Die Mühle von/bei Keriole bietet nicht nur beste regionale Mehle an, sondern es hat hier auch wunderschöne Wanderwege, die sich zu erkunden lohnt!!! Auf dieser Seite habe ich einiges dazu veröffentlicht.

Eine weitere Mühle befindet sich bei Pors Poulhan in der Gemeinde Plouhinec. Vom Parkplatz am Pors führt ein kleiner Weg durch den Wald zu der romantisch gelegenen Mühle von Tréouzien mit einem kleinen See. Auch hier bekommen sie beste bretonische Mehle und weitere regionale Produkte, wie wir wissen.

Von Audierne  aus können sie per Fähre zur vorgelagerten Inselgruppe Île de Seine fahren, wo sie neben Tagesausflügen auch einen kleinen Urlaub verbringen können. Hier die Fähranbieter Finist’mer und Penarbet, die ihnen weitere Auskünfte geben können.

Wenn sie sich auf meiner Website umsehen, entdecken sie mit Sicherheit vieles, dass ich hier noch nicht erwähnt habe.

Diese Seite ist noch am entstehen und wird immer wieder weiter bearbeitet

1. Men-Tan-Wanderung

Zu unserer 1. Men-Tan-Wanderung trafen wir uns in Lescoff mit Claude und Alfred,

die die Führung durchführten und mit denen ich auch befreundet bin. 😊😊😊👍👍👍

Die Beiden sind die Organisatoren und haben dies alles ins Leben gerufen, den Freundeskreis gegründet, Arbeitseinsätze organsiert und vieles mehr!!!

Claude begrüßt die ca. 30 Teilnehmer an der alten Schule in Lescoff und gibt bereits erste Informationen an die Teilnehmer weiter.

Der erste Bunker wurde erklärt

…. und immer wieder konnten diese Bunker von allen Seiten in Augenschein genommen werden 😊😊😊👍👍👍

Alfred hatte alte Pläne dabei, die er uns Teilnehmern immer wieder zeigte, vieles verständlich erläuterte.

Bereits an dieser Stelle ein ganz großes Kompliment an die Beiden für all die Arbeit, die sie hatten und sich machen!!! 😊😊😊👍👍👍

 

Einer der westlichsten Bunker und man sieht die Gruppe, in der Mitte Claude, der erklärt, zeigt und Hinweise gibt.

Nebenbei erwähnt, habe ich mich an diesem Teil der Bunker-Anlagen-Reinigung auch beteiligt und meine Frau Inge konnte dies nun sehen. 😊😊😊 Einige, mit denen ich hier arbeitete, waren dabei, die hier auf dem Bild zu sehen sind!!! 😊😊😊👍👍👍

Weiter gehts zum Bunker “Tobruk” und man sieht, wie locker dies war. Viele der Teilnehmer kannten uns oder wir waren für sie ein Begriff. Als Fremde wurden wir nicht gesehen und dies half/hilft uns sehr!!! 😊😊😊👍👍👍

Auf diesem Teil stand das Radar Mamut und wir konnten ins Innere gehen, dies soweit auch besichtigen!!!

Claude nahm sich selbst der jüngsten Teilnehmerin und ihren Fragen an, ging darauf ein, so dass sie dies bestimmt auch verstand und nachvollziehen kann. 😊😊😊👍👍👍

Nun verrate ich ihnen ein Geheimnis, denn mit solchen Kugeln wurden die Deutschen hier besiegt!!! 😉😂😂😂👍👍👍 Es handelt sich hier um eine Boule- oder Pétanque-Kugel 😂😂😂

Sie sehen auch, dass noch viel Arbeit hier anliegt, viele Anhänger mit Unrat und Dreck entsorgt werden müssen, die Vegetation immer wieder zurückgeschnitten werden muss und vieles mehr!!!

Dieser Beitrag soll ihnen einen ersten kleinen Einblick geben, was gerade am Entstehen ist und ich freue mich sehr, dass ich immer wieder dazu beitragen kann. Auch wird so die Deutsch-französische Freundschaft gefördert, wir können uns einbringen und nach und nach integrieren. 😊😊😊👍👍👍

Auch wenn mein Französisch bei weitem noch nicht soweit ist, dass ich viel verstehe, ich bekam einiges mit und kam mir nie wie ein Fremdkörper vor!!!

Am Schluss dieses Berichtes möchte ich mich, auch im Namen meiner Frau Inge, bei all denen bedanken, die uns hier so nett entgegen kommen, uns helfen und Wertschätzen, was uns sehr hilft!!! Merci beaucoup!!!! 😊😊😊👍👍👍🧡🧡🧡

Seien sie gespannt, was noch alles kommt.

Mehr meiner Arbeiten sehen sie hier im Anschluss

Wunder der Natur

Rebenlust

Tier-Fotografien

Mini-Pilze

Treibsand

Treibsand am Plage von Trescadec

Treibsand an einem Plage

Wie oft gingen wir an diesem Plage von Trescadec schon spazieren, auch nach dem wir unsere Mahé haben!!! Nie vorher fiel mir was auf!!!

Dass es sich hier um Treibsand handelt, erfuhr ich an diesem Tag eindrucksvoll selbst!

Treibsand am Plage von Trescadec

Ein kleiner Rinnsal und kaum beachtenswert. Ein Schritt und man hat ihn überquert, geht etwas weiter die Treppe zur Straße hoch, wie so oft hier.

Treibsand am Plage von Trescadec

Treibsand am Plage von Trescadec

Die Steine geben Sicherheit und schützen vor nassen Füßen, so dachte ich hier noch!!!

Dass es sich hier um den gefürchteten Treibsand handelt, merkte ich eindrucksvoll noch bevor ich die Steine erreichte!!! 😱😱😱 In Sekundenbruchteile stand ich bis zu den Knien im Treibsand und hatte keine Chance!!! “Meine Kamera” war ein Gedanke und dass diese nicht ins Wasser fällt!!! Doch auch hier hatte ich keine Chance. Meine Frau kam dann mit Mahé und beide waren ganz aufgeregt!!! Inge nahm dann die Kamera und ich versuchte mich auf allen Vieren aus der Lage zu befreien, was mir dann auch gelang!!! Wie ich aussah, können sie sich bestimmt vorstellen. Alles war nass und voller Sand!!!

Treibsand am Plage von Trescadec

Hier sieht man die Lage am nächsten Tag. Doch lassen sie sich bitte nicht täuschen, denn der Sand gab noch immer nach, auch wenn es nicht so aussieht!!! Ich habe es vorsichtig getestet.

Treibsand am Plage von Trescadec

Ich erfuhr dann auch, dass dies hier bekannt sei und nun wissen wir dies auch.

Einer bretonischen Freundin passierte wenige Tage später das Gleiche in dieser Ecke.

Somit habe ich nun auch meine Erfahrungen mit Treibsand gesammelt und kann nur WARNEN davor, wenn sie sowas sehen!!! Es besteht ein Risiko, das nicht zu unterschätzen ist!!!

Als ehemaliger Berufsfeuerwehrmann und DLRG-Rettungstaucher weiß ich, von was ich rede!!!

Auf meiner Seite finden sie auch viele eigene Erfahrungen zum Allgemeinen Leben hier, wobei ich auch eine Art “Tagebuch” schreibe, oder auch zum Auswandern, dem Kauf eines Hauses, dem Anmelden bei der Krankenkasse hier in Frankreich und vielem mehr, das für sie interessant sein könnte sowie meinen Blogspot Wunder der Natur

Auf Facebook finden sie hier

https://www.facebook.com/Naturephotograph.Guenter/

eine weitere Seite, auf der ich immer wieder Neue Aufnahmen veröffentliche

Vielen Dank und viel Spaß bei meiner Arbeit wünscht ihnen

de Ginder 😊😊😊

Der Tempête Armand

Tempête Armand bei Audierne

Hallo

Der 1. Tempête der diesjährigen Saison hat den Namen “Armand” und fegte heute mit einer Windgeschwindigkeit von ca. 106km/h über das Cap Sizun.

Hier eine Aufnahme von Meteosat France

Tempête Armand

Wir sind an die Plages von Audierne, wo wir in geschützter Lage einige Aufnahmen erstellen konnten. Immer wieder kamen kurze, teils sehr heftige, Regengüsse, so dass wir nass bis auf die Haut wurden. Dies ist hier aber normal 😂😂😂👍👍

Tempête Armand bei Audierne

Tempête Armand bei Audierne

Der Der Tempête Armand zeigte uns seine ganze Kraft und Schönheit, jedoch auch, dass solche Tempêtes sehr gefährlich sein können!!!

Tempête Armand bei Audierne

Tempête Armand bei Audierne

Tempête Armand bei Audierne mit gestrandetem Fischerboot

Aus dem fahrenden Auto heraus sahen wir dieses Fischerboot, wie es mit hoher Geschwindigkeit auf einer Welle auf das Ufer zu fuhr und wir konnten es kaum glauben!!! 🤔🤔🤔

Wenn sie diese Aufnahme vergrößern sehen sie, dass eine Boje samt Kette noch am Bug hängt!!!

Heute war es bei diesen Windböen selbst am Phare Raoulic nicht ungefährlich und das Auto “schüttelte” sich immer wieder sehr heftig, so dass wir weg fuhren.

Auf dieser Seite sehen sie aktuelle Aufnahmen der Webcams von Audierne

Auf meiner Seite finden sie auch viele eigene Erfahrungen zum Allgemeinen Leben hier, wobei ich auch eine Art “Tagebuch” schreibe, oder

auch zum Auswandern, dem Kauf eines Hauses, dem Anmelden bei der Krankenkasse hier in Frankreich und vielem mehr, das für sie interessant sein könnte.

Sie sind an Videos von uns interessiert? Schauen sie doch gerne mal hier rein

Bretagne-Videos

Auf Facebook finden sie mich hier

https://www.facebook.com/Naturephotograph.Guenter/

Vielen Dank und viel Spaß bei meiner Arbeit wünscht ihnen

de Ginder 😊😊😊

 

Erdbeersahne-Torte à la Ginder

Erbeersahne-Torte à la Ginder

Hallo

Heute stelle ich hier mein Rezept einer Erdbeersahne-Torte à la Ginder ein, das ich selbst in vielen Versuchen so kreierte und selbst den Tortenboden machte ich selbst. 😊😊😊

Das Rezept selbst finden sie als PDF in den Links gleich im nächsten Satz.

Erdbeersahne-Kuppeltorte à la Ginder

und hier auf Französisch für unsere Freunde 😊😊😊

Erdbeersahne-Torte à la Ginder auf Französisch

Erbeersahne-Torte à la Ginder Ein Herz aus Liebe

Servieren sie diese Erdbeersahne-Kuppeltorte à la Ginder gut gekühlt im Sommer und sie werden begeistert sein!!! 😊😊👍👍

Den Tortenboden habe ich im Thermo-Mix ebenfalls selbst zubereitet.

Bei der Deko haben sie alle Freiheiten und auch hier habe ich meiner Phantasie freien Lauf gelassen, wie man sieht 😂😂😂👍👍

Ich wünsche einen guten Appetit 😊😊👍👍

Kochen und Backen sind Leidenschaften von uns Beiden und so kreieren wir immer wieder Gerichte, Kuchen und Torten, aber auch Desserts, für uns selbst. Oft probieren wir solche, bis sie passen und wir diese für unsere Gäste zubereiten können.

Diese Erdbeersahne-Kuppeltorte à la Ginder habe ich einige male probiert, bis ich die richtige Menge an Zutaten, in erster Linie die Galantine, hatte. Da wir hier meist regionale Produkte verwenden, sind die Mengenangaben auch gegenüber Deutschen verändert und dies muss man erst erfahren.

So haben wir oft großen Spaß, wenn wir in der Küche aktiv werden und auch dies ist für uns “Leben pur!!!” 😊😊😊👍👍

Auf meiner Seite finden sie auch viele eigene Erfahrungen zum Allgemeinen Leben hier, wobei ich auch eine Art “Tagebuch” schreibe, oder

auch zum Auswandern, dem Kauf eines Hauses, dem Anmelden bei der Krankenkasse hier in Frankreich und vielem mehr, das für sie interessant sein könnte.

Auf Facebook finden sie mich hier

https://www.facebook.com/Naturephotograph.Guenter/

Vielen Dank und viel Spaß bei meiner Arbeit wünscht ihnen

de Ginder 😊😊😊

Als ich am frühen Morgen

Sonnenaufgang

Als ich am frühen Morgen aufwachte, sah ich einen klaren Himmel mit einem Vollmond

Vollmond

Es war auch kalt und ich dachte mir, dass ich ein wenig ans Meer gehen möchte, vielleicht sehe ich dabei einen Sonnenaufgang?!

Auf dem Weg ans Meer wurde der Himmel im Osten dunkelrot, wenn auch nur in einem schmalen Streifen.

Bei der Ankunft sah ich dies

Sonnenaufgang

Auch wenn ich nun etwas “zu spät” war, so erlebte ich einen Traum hier am Plage von Saint Tugen

Eine traumhafte Ruhe begleitete mich in dieser traumhaft schönen Zeit und kaum ein Mensch war unterwegs.

Welle

Die Wellen kamen im Licht der gerade noch hinter dem Horizont liegenden Sonne ans Ufer.

Sonnenaufgang

Ich kann ihnen in Worten meine Gefühle, Empfindungen und …. nicht  beschreiben.

Als ich am frühen Morgen aufwachte, hatte ich keine Ahnung, was mich hier erwarten würde!!!

So fuhr ich heim zu meiner Frau, die Finger waren auch kalt, um ihr von meinem Erlebnis zu berichten. Auch sie interessiert dies und wir werden nach Möglichkeit sowas Gemeinsam erleben. Dafür aber werden wir früher aufstehen und uns auch entsprechend warm anziehen. Dazu darf es weder wolkig noch nebelig sein, wie es hier gerade die meiste Zeit ist. So werden wir, wie bei vielem, spontan handeln und uns entscheiden.

Es gibt noch sehr vieles für uns hier zu entdecken, keine Frage!!! Doch freuen wir uns darüber. 😊😊😊

Auf meiner Seite finden sie auch viele eigene Erfahrungen zum Allgemeinen Leben hier, wobei ich auch eine Art “Tagebuch” schreibe, oder

auch zum Auswandern, dem Kauf eines Hauses, dem Anmelden bei der Krankenkasse hier in Frankreich und vielem mehr, das für sie interessant sein könnte

sowie meinen Blogspot Wunder der Natur

Auf Facebook finden sie hier

https://www.facebook.com/Naturephotograph.Guenter/

eine weitere Seite, auf der ich immer wieder Neue Aufnahmen veröffentliche

Vielen Dank und viel Spaß bei meiner Arbeit wünscht ihnen

de Ginder 😊😊😊

Bucht von Audierne

Kormoran

Wir war wieder in der Bucht von Audierne unterwegs, um während einer Regenpause etwas Luft zu holen und uns zu entspannen. 😊😊😊

Das Wetter ist im Moment ein Sonne-Wolken-Mix bei ca. 10°C und immer gut Wind dabei.

Regenbogen

Die Farben und Kontraste waren wieder TOP!!! So sahen wir gleich zu Beginn diesen Regenbogen über Audierne, der uns hier Glück bringen soll!!! 😊😊😊

Kormoran

Ein Kormoran zeigte sich in seiner schönsten Entfaltung und anscheinend freut er sich mit uns. 😊😊😊

Baie d'Audierne

Die nächste Regenfront kam und so beendeten wir unseren kurzen, aber intensiven, Spaziergang in der Bucht von Audierne 😊😊😊

Bedingt durch die Corona-Situation leben wir sehr zurückgezogen, um uns, unsere Nachbarn und Freunde, nicht zu gefährden!!! immer wieder bekommen wir Hinweise, wie die Lage hier ist, sehen und erleben, wie sich die Bretonen hier verhalten, übernehmen dies auch.

Gerade für uns ist es nicht einfach in dieser Zeit und doch kommen wir gut zurecht, fühlen uns hier sehr wohl. Auch arbeiten wir weiter wie bisher, wobei wir uns nun auch immer mal etwas Zeit für die Kunst nehmen. Das Französisch-lernen am PC ist ein tägliches MUSS!!! Mir fehlt jedoch der Umgang mit den Menschen, denn ich bin mehr ein Praktiker.

Auf meiner Seite finden sie auch viele eigene Erfahrungen zum Allgemeinen Leben hier, wobei ich auch eine Art “Tagebuch” schreibe, oder

auch zum Auswandern, dem Kauf eines Hauses, dem Anmelden bei der Krankenkasse hier in Frankreich und vielem mehr, das für sie interessant sein könnte

sowie meinen Blogspot Wunder der Natur

Auf Facebook finden sie hier

https://www.facebook.com/Naturephotograph.Guenter/

eine weitere Seite, auf der ich immer wieder Neue Aufnahmen veröffentliche

Vielen Dank und viel Spaß bei meiner Arbeit wünscht ihnen

de Ginder 😊😊😊

Sonnenuntergang

Sonnenuntergang

Nach langer Zeit erlebten wir auf Cap Sizun einen Sonnenuntergang bei fast wolkenlosem Himmel 😀😀😀

Sonnenuntergang

Je weiter sich die Sonne dem Horizont zuneigte, desto mehr veränderte sich die Farbe des Himmels und der allgemeinen Stimmung

Sonnenuntergang

immer mehr wurde es ruhiger und wir entspannter 😀😀😀

Sonnenuntergang

So konnten wir diesen Sonnenuntergang richtig GENIESSEN 😀😀😀

Sonnenuntergang

Dann ging es ganz schnell und die Sonne verschwand in Richtung Nord-Amerika, wo sie dort bald aufgehen wird.

Nach für uns aufregenden Tagen, in denen für uns dies wichtig war, kehrt nun langsam wieder Ruhe ein. Gerade als Auswanderer steht man oft vor Problemen, die man sich nicht vorstellen kann. Wenn es dann auch noch mit der Landessprache Probleme gibt, dann erst recht. In diesem Fall aber beschäftigte uns die Deutsche Seite und wir hatten einige schlaflose Nächte, in denen wir nach Lösungen suchten, die wir dann auch letztendlich fanden.

Nun können wir uns wieder um den Garten, das Haus, dem Leben hier und der Integration widmen. Wir freuen uns darauf, auch wieder einige Freunde und Nachbarn zu treffen, dabei die Sprache und Kultur kennenzulernen. 😀😀😀

Viele unserer Erfahrungen schreibe ich auch auf dieser Seite Auswandern – Tipps und Eigene Erfahrungen oder in den Unter-Ordnern nieder, die ich im Herbst ergänzen werde. Im Moment nutze ich die Zeit für die Arbeiten in der Natur, wofür sie bestimmt Verständnis haben.

Gerne dürfen meine Arbeiten geteilt werden und ich hänge auch den Link meiner Webseite an

https://www.bretagne-urlaub-und-reise-tipps.de/

wo sie viele weitere Infos finden, die ich immer wieder mit aktuellen Infos erweitere,

sowie meinen Blogspot Wunder der Natur

Vielen Dank und viel Spaß bei meiner Arbeit wünscht ihnen

de Ginder 😊😊😊

 

Ein Mittagessen

Garnelen mit Knoblauch und Kokosmilch
Ein Mittagessen mit Freunden 😊😊😊
Nach langer Zeit veranstalteten wir wieder ein Mittagessen mit Freunden, die uns immer wieder mit Rat und Tat helfen. So haben wir uns bei einem ausgiebigen Mittagessen bei ihnen bedankt 😊😊😊
Als Vorspeise gab es kleine Häppchen, wo ich jedoch keine Aufnahme davon habe.
Als Hauptgericht bereitete Inge Garnelen mit Knoblauch und Kokosmilch zu, dessen Rezept sie am Ende des Beitrages finden. Wie viele unserer Rezepte finden wir diese im Internet oder in diversen Facebook-Gruppen 😊😊😊
Käseplatte
Etwas Käse im Anschluss
Dessert
…. und als Dessert habe ich einen Schokoladen-Flan mit einer Vanille-Sauce zubereitet, was natürlich entsprechend garniert wurde. 😊😊😊
Ein Mittagessen mit Freunden macht so auch einen großen Spaß, dies erst recht, wenn man dann die Augen der Freunde sieht 😊😊😊
Bei solchen Treffen, die in der Vergangenheit wegen der Covid-Pandemie, kaum möglich waren, wird vieles besprochen und wir lernen dabei jede Menge hinzu. So die Sprache, die Mentalität, bekommen Tipps und Hinweise, Anregungen. Ca. 4 Stunden verbrachten wir so zusammen 😊😊😊
Es versteht sich von selbst, dass wir sowas NICHT bei jedem Besuch zubereiten können, denn dafür fehlt uns einfach auch die Zeit.
Auf dem Unterordner Die Geschichte zweier Auswanderer berichte ich oft über aktuelle Themen, die uns gerade beschäftigen. Auch würde ich mich sehr freuen, wenn sie sich auf meiner Website als “Follower” eintragen und meine Beiträge teilen würden. Vielen Dank 😊😊😊
Nun wünsche ich ihnen einen Guten Appetit
Garnelen mit Knoblauch und Kokosmilch
Das Rezept ist mit einem Google-Translater übersetzt
Zutaten (3 Personen):
500 G geschälter Garnelen oder Garnelenschwanz
1 Frischer Zitronensaft
2 Oder 3 gepresste Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer,
1 Großer Esslöffel Butter
1 Zwiebeln fein gehackt
1 Bei 2 kleinen, trockenen Chili ohne die halb drinnen
2 C. Paprika
1  Gehackte Petersilie
1  aus gehacktem Koriander
250 ml Kokosmilch
Vorbereitung:
Bei Bedarf Garnelen dekorieren, reinigen und gut abtropfen lassen.
Garnelen in eine Schüssel geben, Knoblauch drücken mit Zitronensaft gut vermengen und ca. 1 Stunde marinieren lassen.
Zwiebeln schälen und fein hacken.
In einer Pfanne die Butter zum schmelzen der Zwiebel einrühren lassen ohne färben, dann die Garnelen dazugeben 2 Minuten auf jeder Seite die kleinen Chili hinzugeben, mit Kokosmilch würzen mit Paprikapapapaprika würzen Salz, Petersilie und Koriander einbauen, bei schwacher Hitze eindicken lassen..

Spazierengehen am Plage

Trescardec Plages

Spazierengehen am Plage von Trescardec war heute wieder angesagt. 😊😊😊

Nach all der vielen Arbeit, die wir nun hinter uns gebracht haben, brauchten wir mal wieder frisches Jod des Meeres 😊😊😊

Trescardec Plages

Der Himmel war wolkenverhangen und doch zeigte sich das Meer ruhig, in herrlichen Farben und Kontrasten.

Trescardec Plages

Ein Anblick, den wir gerade oft in diesem Sommer hatten, der Himmel voller Wolken

Trescardec Plages

Da wir nun langsam dem Ferien-Ende hier in Frankreich entgegensehen, dazu dieses Wetter, so war auch der Plages wenig besucht.

Trescardec Plages

Hier sieht man eine Ferien-Freizeit für Jugendliche, die das Segeln lernen. 😊😊😊 👍👍👍

Viele solcher Aktivitäten finden hier statt, ob Beach-Volleyball, Segeln oder Surfen. Die Kinder und Jugendlichen können sich so sinnvoll und meist voller Freude beschäftigen.

Spazierengehen am Plage von Trescardec bedeutet für uns Entspannung PUR, dazu die frische Luft des Meeres, sowie die Ruhe 😊😊😊

Auf meiner Seite Die Geschichte zweier Auswanderer schreibe ich immer wieder Gedanken, Gefühle, Ereignisse, die mich/uns gerade beschäftigen. Im Herbst und Winter, wenn wir nicht mehr soviel im Garten arbeiten können, werde ich einige Geschichten ausführlich schreiben, so dass sie vieles von uns nachvollziehen können. Auswandern ist nicht einfach, doch freuen wir uns über jede Sekunde, die wir hier im Finistére erlebten. Hoffentlich können wir hier noch viele Jahre Glücklich sein und hier leben. 😊😊😊

Wenn ihnen meine Berichte und Aufnahmen gefallen, würde ich mich sehr freuen, wenn sie diese Website abonnieren würden. Vielen Dank sagt

de Ginder😊😊😊

Einen Sonnenuntergang

Sonnenuntergang

Nach langer Zeit lebten wir einen Sonnenuntergang im Ansatz auf La Pointe du Van 😊😊😊

Bereits als wir auf den dortigen Parkplatz fuhren, sahen wir Veränderungen in Form von Schildern, dass hier nun das Parken für Alle Fahrzeuge von 23:00 bis 06:00h verboten ist!!! So wissen wir auch, dass die Gendarmarie dies kontrolliert. Gerade die vielen Wohnmobile nahmen viel Parkraum weg!!!

Wir wanderten gemütlich den Weg entlang und erlebten traumhafte Augenblicke. 😊😊😊

Sonnenuntergang

Es war eine Wohltat nach langer Zeit einen Sonnenuntergang am Meer wieder zu sehen und zu erleben. 😊😊😊

Chapelle

Bedingt durch die momentane Ferienzeit haben wir den Gästen dieses Spektakel überlassen und sind in Richtung Parkplatz wieder gewandert.

Sonnenuntergang

Ein herrlicher Abend neigte sich dem Ende entgegen. 😊😊😊

In wenigen Tagen ist die Urlaubszeit hier vorbei und es kehrt wieder Ruhe ein. Dann können auch wir solche Augenblicke genießen!!!

Auf meiner Seite Die Geschichte zweier Auswanderer schreibe ich immer wieder Gedanken, Gefühle, Ereignisse, die mich/uns gerade beschäftigen. Im Herbst und Winter, wenn wir nicht mehr soviel im Garten arbeiten können, werde ich einige Geschichten ausführlich schreiben, so dass sie vieles von uns nachvollziehen können. Auswandern ist nicht einfach, doch freuen wir uns über jede Sekunde, die wir hier im Finistére erlebten. Hoffentlich können wir hier noch viele Jahre Glücklich sein und hier leben. 😊😊😊

Wenn ihnen meine Berichte und Aufnahmen gefallen, würde ich mich sehr freuen, wenn sie diese Website abonnieren würden. Vielen Dank sagt

de Ginder😊😊😊

Abendrunde

Der Roulic

Eine herrliche Abendrunde haben wir hier zum Feierabend erlebt

Der Plages bei Trescadec war ruhig und bot uns eine traumhafte Kulisse zum Erhoeln

Plage Trescadec

Die Farben und Kontraste im Zusammenspiel mit dem Meer waren wieder der Hammer!!!

Der Phare Roulic am Hafeneingang von Audierne zeigte sich uns von seiner schönsten Seite

Die Sonne versinkt nun langsam über dem Westen von Cap Sizun. Leider haben wir in diesem Jahr sehr viele Wolken und Regen, so dass die wolkenlosen Sonnenuntergänge selten und ein eher Glücksgriff sind. Dies hält uns jedoch nicht ab, immer wieder eine Abendrunde nach Feierabend zu gehen, dabei die Gedanken baumeln zulassen und auch Abstand zur Vergangenheit zu nehmen. 😊😊😊

Hier fühlen wir uns mitten unter den Bretonen sehr wohl, hier sind wir nun Zuhause und werden uns immer mehr integrieren, werden auch akzeptiert. 😊😊😊

Auf meiner Seite Die Geschichte zweier Auswanderer schreibe ich immer wieder Gedanken, Gefühle, Ereignisse, die mich/uns gerade beschäftigen. Im Herbst und Winter, wenn wir nicht mehr soviel im Garten arbeiten können, werde ich einige Geschichten ausführlich schreiben, so dass sie vieles von uns nachvollziehen können. Auswandern ist nicht einfach, doch freuen wir uns über jede Sekunde, die wir hier im Finistére erlebten. Hoffentlich können wir hier noch viele Jahre Glücklich sein und hier leben. 😊😊😊

Wenn ihnen meine Berichte und Aufnahmen gefallen, würde ich mich sehr freuen, wenn sie diese Website abonnieren würden. Vielen Dank sagt

de Ginder😊😊😊

1 Stunde Urlaub

La Mer

1 Stunde Urlaub gönnten wir uns an diesem Abend am Strand von Trescardec

Wir haben wieder den ganzen Tag gearbeitet und das Wetter ist im Moment ein Traum mit Sonne pur 😊😊😊

La Mer

Welch ein Anblick 😊😊😊

Einfach mal wieder am frühen Abend im Wasser am Plage entlang laufen und die Selle dabei baumeln lassen. 😊😊😊

Phare Roulic

Der Phare Roulic an der Hafeneinfahrt von Audierne

Der Sand und das Wasser waren eine Wohltat für Körper, Geist und Seele und wir verlebten 1 Stunde Urlaub hier. 😊😊😊

Abendsonne

In der nun langsam untergehenden Abendsonne ging es zurück zum Parkplatz. Unser Innerstes war nun gefüllt von Wärme und Freude, hier Cap Sizun dauerhaft zu leben 😊😊😊

Wer sich hier im Moment ein Haus kauft, muss viel Geld, aber auch Arbeit, investieren, wobei die Preise im Moment sehr stark steigen.

Mehr über unser Leben als Auswanderer und Aussteiger können sie hier nachlesen.

Als Auswanderer aus Deutschland, dann noch im Alter von über 60 Jahren und ohne Sprachkenntnisse, ist dieser Schritt nicht einfach und doch bereuen wir keine Sekunde. So ist das Thema “Integration” sehr wichtig!!! Oft stehen wir da und können nur noch staunen, wie krass z.B. die unterschiedlichen Kulturen, das MITEINANDER, doch ist!!!!

Vieles haben wir in den letzten Jahren hier schon erlebt, gesehen und auch zu Fuß gewandert. Wir kennen die Küste von etwa Lorient, bis nach Concarneaufast das gesamte Cap Sizun, waren aber auch in ErquySo finden sie noch mehr auf meinen Seiten. Dazu viele weitere Anregungen wie Märkte und …

Wenn ihnen meine Berichte und Aufnahmen gefallen, würde ich mich sehr freuen, wenn sie diese Website abonnieren würden. Vielen Dank sagt

de Ginder😊😊😊

Der Goyen

Le Goyen

Der Goyen ist für uns ein Traum mit seinen Farben und Kontrasten.

Wenn wir auf der D765 aus Richtung Pont Croix nach Audierne fahren, sehen wir diesen kleinen Fluss von einem kleinen Hügel herab. Leider ist diese Stelle zum Halten ungeeignet, doch wenige Hundert Meter weiter befindet sich ein kleiner Parkplatz. Hier legen wir dann oft einen kleinen Halt ein, um diese Aussicht zu genießen.

Le Goyen

Ein Wanderwege führen auf durch eine herrliche Natur mit vielen Sehenswürdigkeiten und Ausblicken, wie sie in diesem Beitrag zu sehen sind.

Le Goyen

Der Goyen mit seinen Spiegelungen fasziniert uns immer wieder. Doch können sie hier die Tierwelt beobachten.

Le Goyen

Ein Blick in Richtung Audierne.

Le Goyen

Ein kleiner Seitenarm des Goyen, den wir mit der Zeit auch noch erkunden wollen.

Als Insider habe ich einen Tipp für sie: Stellen sie ihr Auto auf einen der Parkplätze in Audierne oder Pont Croix und erkunden sie dieses herrliche Stück Natur zu Fuß. Auch die beiden Städte bieten viel für die Augen, die Seele, laden mit Crêperien, und vielen weiteren Restaurants, zum verweilen ein. Beide Städte haben einen unheimlichen Charme, ein besonderes und typisches Bretonisches Flair. Sie finden hier, abseits der Hauptstraße, viele Gebäude und Gassen aus eine längst vergangenen Zeit.

Als Auswanderer und Neu-Bretonen erkunden wir immer wieder unsere Heimat, kommen so auch mit den Menschen in Kontakt. Viele helfen uns mit Rat und Tat, so dass wir uns hier integrieren können. Dies wiederum hilft mir, vieles auf meiner Website, oder in den Ordnern darin, wie hier zu veröffentlichen. So finden sie darin auch Videos, viele weiterführende Links, die sich beim Anklicken selbst öffnen.

Ich wünsche ihnen nun viel Spaß bei meiner Arbeit.

Viele Grüße de Ginder

Passions-Blüte

Passions-Blüte

Hallo 😊😊😊

Haben sie nicht auch schon eine Passions-Blüte gesehen

Passions-Blüte

und gedacht “Das wäre was für in den Garten”? 😊😊😊

Wir haben uns diesen Traum nun erfüllt und freuen uns sehr darüber. Doch vorher haben wir ein Klettergerüst für sie an die Mauer gebaut, wo sie sich selbst festhält. Auch bleibt sie in einem Blumentopf, denn sie vermehrt sich stark.

Passions-Blüte

Und so entwickelt sich diese Passions-Blüte, mit einem langsamen öffnen.

Passions-Blüte

Die Knospe bricht auf und man sieht schon, die blauen Strahlen

Passions-Blüte

Geschafft!!! Wir sehen hier ein Wunder der Natur in Vollendung. 😊😊😊

Nehmen sie mal eine Lupe und schauen sie sich eine solche Blüte an, sie werden aus dem Staunen nicht mehr heraus kommen.

Passions-Blüte

Kurz nach dem öffnen der Passions-Blüte kommen bereits die ersten Insekten und man kann das Bestäuben richtig erkennen.

Passions-Blüte

So kommt eine Blüte nach der anderen, über die wir uns erfreuen können. 😊😊😊

Wenn sie einmal in der Bretagne zum Urlaub sind, wandern sie auch mal durch die kleinen Dörfer und Weiler, schauen sie am Wegesrand oder auch in die Gärten, wo dies möglich ist, über eine der kleinen Mauern, oder …., und sie werden sehr vieles sehen, das sie zum Staunen bringt!!! Die Natur ist hier so vielfältig und schön, sodass sie sehr viele Eindrücke mit nach Hause nehmen können.

Da wir hier nun Leben, werden wir uns nach und nach auf solche kulturellen Ereignisse einstellen und auch längere Videos erstellen, die sie hier auf meinen Internet-Plattformen, wie YouTubeFacebook oder meiner Website finden 😊😊😊

Bitte klicken sie die in Blau-hinterlegten Links an und das Video, aber auch die weiterführenden Links, öffnen sich von alleine. Dass sie einen Google-Translater hier finden, wie Adressen von Bretonischen Fremdenverkehrsbüro’s, aber auch über die Geschichte der Bretagne, versteht sich 😊😊😊

Meine Arbeiten dürfen gerne weiter geTeilt werden!!! Merci beaucoup 😊😊😊

Viel Spaß wünscht ihnen

de Ginder 😊😊😊

 

1 2